RSS

Public Health & Tabakkonsum in Österreich V

20 Jan

Aus den Gesundheitsbefragungen der Statistik Austria geht hervor, dass 51,3 % aller Österreicher echte Nichtraucher sind, also niemals in ihrem Leben geraucht haben. Die andere Hälfte besteht aus klassischen Rauchern, Ex-Rauchern und Gelegenheitsrauchern.20  Österreich gilt in vielerlei Hinsicht und trotz verschärfter Tabakgesetzgebung der letzten Jahre im Vergleich zu anderen europäischen Staaten immer noch als Raucherparadies und Nichtraucherschreck. Die Weltgesundheitsorganisation hat im Jahre 2010 festgestellt21, dass es sogar in den österreichischen Gesundheitseinrichtungen und Regierungsgebäuden keine absolut rauchfreien Zonen gibt. Sie vergibt in einem eigenen „Compliance Score“ 5 Punkte an Österreich, wobei 10 Punkte für die höchste Einhaltungsbereitschaft der FCTC-Vereinbarungen stehen. Sie bemängelt, dass Zigarettenpackungen keine graphische Darstellungen von tabak-induzierten Krankheiten zur Abschreckung enthalten, Packungshersteller den „besonderen Geschmack“ der Zigarettenmarke auf der Verpackung anführen dürfen und das ausführliche Anführen von Inhaltsstoffen auf Zigarettenpackungen gesetzlich nicht verpflichtend ist. Es gibt kein Werbeverbot am Verkaufsort (zB Trafik), trotzdem erhält Österreich in der Kategorie „direktes Werbeverbot“ volle 10 Punkte im Compliance Score.

Der Kampf gegen die möglicherweise fatalen Folgen des Nikotinmissbrauchs in Form von Tabakrauchen kann nicht ausschließlich durch das Befolgen standardisierter Vorgaben gefochten werden. Public Health-Bestrebungen zur Eindämmung des Tabakgebrauchs sollten sich, ähnlich wie die Tabakindustrie (Big Tobacco), zahlreicher marketingtechnischer Instrumente bedienen, um der Bevölkerung die Vorteile eines rauchfreien Alltags schmackhaft zu machen.

„In reality, public health practitioners and local health departments are in the business of marketing health improvement. […] The ultimate product to market is optimum health.“22

________

20 Statistik Austria, Aktueller Raucherstatus 2006/07,  2008

http://www.statistik.at/web_de/static/aktueller_raucherstatus_200607_032165.pdf

21 WHO, Report on the Global Tobacco Epidemic – Country Profile Austria, 2011

http://www.who.int/tobacco/surveillance/policy/country_profile/aut.pdf

22 Novick, Morrow, Mays, Public Health Administration – Principles of Pupulation-Based Management, 2007

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 20. Januar 2012 in Standard

 

Schlagwörter:

2 Antworten zu “Public Health & Tabakkonsum in Österreich V

  1. Wolkenfahnderin

    8. August 2012 at 18:40

    … da habe ich noch interessante Links (eher Meinungen eines Rechtsmediziners):
    http://www.scienceblogs.de/bloodnacid/2011/08/rauchen-entnormalisieren.php
    http://www.scienceblogs.de/bloodnacid/2012/03/rauchverbote-sie-retten-leben-und-schaden-nicht.php
    Ebenso nicht uninteressant die Daten im internationalen Vergleich bei Krebsinzidenz(en) beim Lungenkarzinom (S.122) veröffentlicht durch die Statistik Austria: http://www.statistik.at/dynamic/wcmsprod/idcplg?IdcService=GET_NATIVE_FILE&dID=123982&dDocName=065928 (PDF-File 4 MB)
    VG Gitte

     
    • Edin

      9. August 2012 at 13:47

      Vielen Dank, das sind tolle Links!
      Grüße, Edin

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: