RSS

Public Health & Tabakkonsum in Österreich IV

19 Jan

„Public Health continues to face its most daunting challenge, persuading and encouraging people to change behaviours that are negatively impacting their health. […] Years of public awareness campaigns and health education have alerted people to the negative consequences of their day-to-day choices. Yet many seem unwilling or unable to break those old, familiar bad habits. People often resent public health interventions, stating that they inferfere with their individual rights.“14

Wenn es um die derzeitige Tabakgesetzgebung in Österreich geht, wird häufig die Entscheidungs- und Wahlfreiheit15 des Einzelnen angeführt.

„Rauchen kann eigentlich als ein Spiegel der Gesellschaft der jeweiligen Zeit angesehen werden […] (Sie) ist ein Emblem für unsere Konsumgesellschaft mit ihrer massenhaften Aneignung von Produkten. […] Und schließlich spiegelt es die Entwicklung des immer mächtiger werdenden und dynamisierenden Zugriffs des Staates auf alle Lebensbereiche.“16

Tabakpreise galten außerdem auch in Österreich seit jeher als finanzpolitisches Instrument.

„Stetig finden in Österreich Erhöhungen der Tabakpreise statt. Diese zogen bislang nicht nur einen vergleichsweise mageren Rückgang an der nachgefragten Menge mit sich, sondern vor allem eine Steigerung des Schmuggelhandels, besonders an den Grenzen zu osteuropäischen Nachbarländern Österreichs. Der Konsum und die Nachfrage der österreichischen Rauchenden konnten dadurch also nicht eingeschränkt werden[…].“17

Österreich scheint also in gewissem Maße ein Sonderfall zu sein. Und doch sind all diese Punkte keine triftige Begründung für den fehlenden politischen Willen, maßgebliche Änderungen durchzuführen. Die Tatsache, dass die bisherigen Erhöhungen der Tabakpreise die nachgefragte Menge nicht wirklich senken konnte, macht die fehlende Preissensibilität bei Tabakkonsumenten deutlich. Zum Stichtag 1. Juli 2010 schwankten die Zigarettenpreise für eine Packung der Marke „Marlboro“ in den von der ECL (TCS 2010) untersuchten Staaten zwischen € 2,55 (Baltische Staaten) und € 11,00 im topplatzierten Norwegen18. Marlboro (die in Österreich am meisten gerauchte Zigarettenmarke) kostet in Österreich19 nach der erneuten Anhebung der Tabaksteuer zum 1. Jänner 2012  € 4,50 (zuletzt € 4,40). Der Vergleich macht sicher, dass Österreich in der Preispolitik hinterherhinkt.

TBC

_____________

14 Fallon & Zgodzinski, Essentials of Public Health Management, S. 451, 2004

15 Wirtschaftskammer Wien, Viel Rauch um nichts: Das österreichische Tabakgesetz steht!, 12.01.2011

16, 17 Baumgartner, Rauchen in Österreich nach 1945. Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, S. 60 & S. 57, 2009

http://othes.univie.ac.at/5427/1/2009-06-16_0401233.pdf

18 Association of European Cancer Leagues, The Tobacco Control Scale 2010 in Europe, S. 14, 2011

19 Wiener Zeitung, Zigaretten werden teurer,  13.01.2012

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 19. Januar 2012 in Standard

 

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: