RSS

Prüfungsangst?

27 Mrz

Nachdem ich kürzlich einen interessanten Artikel zum Thema Prüfungsangst gelesen habe, widme ich mich in diesem Beitrag meinen eigenen Ängsten & Befürchtungen, mit denen ich mich – wohl oder übel – auch im zweiten Semester konfrontiert sehe. (Hier der Artikel)

Keine Frage, das erste Semester am MCI war aufregend und hochspannend. Mindestens so hoch war auch der persönliche organisatorische Aufwand, der mir Konzentration und (positive?!) Anspannung bis zum letzten Tag abverlangte. Diesbezüglich habe ich eine entscheidende Hürde genommen und das erste Semester erfolgreich absolviert. Im zweiten Semester kommt es wesentlich darauf an, alle Ressourcen die mir zur Verfügung stehen, effizient zu nutzen. Ich kann mich glücklich schätzen, dass sogar von Seiten der StudienkollegenInnen Bereitschaft besteht, mich in meinen Defizitbereichen zu unterstützen.

Im Grunde ist das zweite Semester sehr kompakt und stark auf Teamwork ausgerichtet. Neben den Kurzklausuren gibt es weiterhin Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter. Nach den Modulprüfungen am Ende des Semesters stehen die Noten fest. Daneben habe ich zusätzlich eine kleine Mathematikprüfung (Mitte Juni), die sich thematisch über die Bereiche Statistik, Wahrscheinlichkeitsrechung, Kombinatorik und Funktionen erstreckt. Alle Prüfungsthemen sind stark miteinander verzahnt.

Wenn ich eines aus meinen bisherigen Lernerfolgen gelernt habe, dann ist es die Zuversicht, die entsteht wenn man engagiert und strukturiert an bevorstehende Aufgaben herangeht und bei dieser Gelegenheit auch mal über den eigenen Schatten springt. Dabei ist es sehr wichtig, die eigenen Ängste zu definieren, da ich ansonsten Gefahr laufe, in einen Zustand der inneren Lähmung zu geraten. Das worst-case-Szenario ist ebenso simpel wie unangenehm: Ich komme im Studium nicht voran.

Damit dieses Szenario nicht eintreten kann, werde ich meine Pläne bewusst wahrnehmen und ausreichend kommunizieren. Ein paar Überstunden in der Bibliothek werden sich nicht verhindern lassen, und die Hilfe meiner Studienkollegen werde ich dankbar annehmen und im Gegenzug auch meine Unterstützung anbieten. 🙂

Edin

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 27. März 2011 in Standard

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: